News Blog Husum - Nachrichten




Lars Wulff neuer Leiter und Stadtjugendpfleger im BISS Husum

Autor: CIS am 03.11.2017

Lars Wulff

Er gehört zum Husumer Stadtbild: Lars Wulff. Der 52-Jährige ist Erzieher, Diakon und ab 1. Dezember neuer Leiter des städtischen Kinder- und Jugendforums BISS sowie Stadtjugendpfleger.

Foto: Presse Lars Wulff

„Ich freue mich sehr darauf“, sagt er über seine neue Aufgabe. Das heutige BISS hieß früher Haus der Jugend (HdJ) und das kennt Lars Wulff schon lange. Seinerzeit absolvierte er dort ein Praktikum und ein Berufsanerkennungsjahr, quasi der Beginn seiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Als späterer Kirchenkreisjugendwart arbeitete er außerdem viel mit der städtischen Kinder und Jugendeinrichtung zusammen und nahm auf diesem Wege immer Anteil. Auch daran, dass es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Jahr nicht gerade leicht hatten. „Sie haben einige Hürden nehmen müssen und verdienen es, Entlastung zu erfahren. Dann haben sie wieder mehr Raum, um ihrer Arbeit nachzugehen und wir können gemeinsam mit Energie ins nächste Jahr starten“, ist er überzeugt.

Das ihn viele Kinder und Jugendliche kennen und er sie, ist von Vorteil. Genauso wie sein großes Netzwerk in ganz Nordfriesland. Das hat er sich mit den Jahren langsam aufgebaut. Sein vorheriger Arbeitgeber war das Diakonische Werk Husum und dort war er zum einen als Schulsozialarbeiter an der Beruflichen Schule Husum beschäftigt, wo er schwerpunktmäßig minderjährige Flüchtlinge begleitete. Zum anderen beim Kinderschutzzentrum Westküste, wo sein Schwerpunkt in der Präventionsarbeit von sexueller Gewalt lag.

Lange Zeit hatte er auch die Leitung von Möbel & Mehr inne, ein Projekt – unter anderem vom Diakonischen Werk - für Menschen, die nicht so viel Geld haben und Möbel, Hausrat und vieles mehr zu günstigen Preisen kaufen können.

Ab 1. Dezember 2017 ist sein neuer Arbeitgeber die Stadt Husum. Junge Menschen mit Migrationshintergrund werden ihn unter anderem in seinem neuen Aufgabenbereich beschäftigen. „Das Thema ist im BISS ja nicht weg, es hat sich nur verändert“, meint Lars Wulff mit Blick auf die Altersstruktur der ausländischen Jugendlichen.

Außerdem will er sich um das Angebot für Jugendliche in Husum kümmern. „Was kann man ihnen bieten, was mit ihnen gestalten, damit sie sich wohlfühlen? Die Möglichkeiten für junge Menschen sind begrenzt, denn Husum ist bekanntlich nicht Hamburg“, fasst er zusammen.

Um bestehende Angebote zu bündeln, wird er über den Tellerrand schauen, sein Netzwerk nutzen und das vor allen Dingen gemeinsam mit seinem Team. Wie wird er seinen ersten Tag mit diesem beginnen? „Mit einem Lächeln“, sagt er und das alleine klingt schon vielversprechend.


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:





Weitere Infos


Waldheim Festival Revival - Jetzt Tickets bestellen



Werbung:



Wir bei....






Partner: