News Blog Husum - Nachrichten




Am 1. August startet der HusumBus mit neuen Linien

Autor: CIS am 12.07.2019

husumbus

Am 1. August geht’s los: Mit dem HusumBus startet die Stadt Husum ein wesentlich attraktiveres und umfangreicheres Angebot des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Daran angeschlossen bleiben zukünftig auch die Nachbargemeinden Mildstedt, Hattstedt und Wobbenbüll. „Um für das neue ÖPNV-Angebot möglichst viele Fahrgäste zu begeistern, wird der HusumBus während der Hafentage kostenlos fahren“, kündigt Husums Bürgermeister Uwe Schmitz an.

Ab 1. August fahren werktags fünf Linien im Halbstundentakt durch Husum und im Stundentakt zwei weitere Linien nach Mildstedt sowie nach Hattstedt und Wobbenbüll. Sonnabends verkehren alle Linien im Stundentakt.

Rendezvous am ZOB

Die Streckenführung wird zukünftig deutlich kürzer sein, weil die Busse von allen Enden der Stadt den ZOB anfahren.

Nach dem Rendezvous-Prinzip treffen sich dort alle Linien zweimal in der Stunde zeitgleich am zentralen Busbahnhof. Die zeitlichen Takte sind entsprechend aufeinander abgestimmt, so dass die Fahrgäste entspannt in ihre Ziel-Buslinie umsteigen können. Betriebszeiten deutlich ausgeweitet, auch dank „OrderBus“

Die Betriebszeiten wurden deutlich ausgeweitet. Werktags fahren die Busse zwischen 6.15 Uhr und 19.45 Uhr, sonnabends von 9.15 Uhr bis 16.45 Uhr. Verlängert werden die Betriebszeiten sonnabends bis 20 Uhr sowie sonntags in der Zeit von 9 bis 20 Uhr durch das neue „OrderBus“-Angebot. Während dieser Zeit können telefonisch mit mindestens 30 Minuten Vorlauf individuelle Fahrten zwischen zwei frei wählbaren Haltestellen bestellt werden.

Fahrpläne Schulbusverkehr ab 24. Juli online

Von der Umstellung betroffen sind auch die Schülerverkehre. Für den neuen SchulBusBetrieb gelten eigene Fahrpläne, die selbstverständlich auf die Unterrichtszeiten abgestimmt sind. Deshalb wird es ab dem 24. Juli für den Schulbus einen eigenen Internetauftritt geben, auf dem sämtliche Abfahrzeiten der einzelnen Schulen dargestellt sind. „Unser Internetangebot unter www.schulbus-husum.de ist einmalig in Deutschland“, so der Bürgermeister.

Komfortable Busse

Am 1. August wird die Firma Autokraft, die den Zuschlag für den Husumer Stadtverkehr erhalten hat, den Betrieb mit sieben fabrikneuen Fahrzeugen aufnehmen. Die Busse sind in strahlendem Weiß gehalten und in leuchtenden Farben mit dem Logo „HusumBus“ versehen. Innen überzeugen die Busse mit hohem Sitz- und Fahrkomfort, Klimaanlage und kostenlosem WLAN.

Hafentage: Kostenlos StadtBus fahren

Während der Hafentage, 12. bis 18. August, fährt der Bus kostenfrei. „Alle dürfen den HusumBus eine Woche lang kostenlos ausprobieren, um sich von der Qualität und Attraktivität des neuen Angebots zu überzeugen“, rührt der Rathauschef die Werbetrommel. Gemeint sind dabei alle Linien, zu allen Zeiten und zu allen Zielen, die der Stadtbusverkehr ab dem offiziellen Start bietet.

Gute Vorbereitung ist alles

Über fünfzehn Fachleute haben seit Abschluss des Vergabeverfahrens Ende Februar den Betriebsstart aufwendig vorbereitet. Damit das neue Stadtbus-System auch tatsächlich funktioniert, wurden die einzelnen Linien tagelang mit einem zwölf Meter langen Linienbus abgefahren, um die Streckenführungen so weit zu optimieren, dass die Umlaufzeiten auch im Echtbetrieb eingehalten werden können.

Zudem wurden alle Ampeln an den Hauptverkehrsstraßen mit Vorrangschaltungen ausgestattet. Wenn sich ein Bus mit einem entsprechenden Sender nähert, erhält der Verkehr aus der Richtung, aus der sich der Bus nähert, mit der nächsten Ampelschaltung „grün“.

„Nur wenn sich alle Linien zeitgleich am ZOB zum Rendezvous treffen, funktioniert das System. Um dies zu gewährleisten, haben wir im Frühjahr über 200 Stunden lang Busse durch Husum fahren lassen und die Ampelschaltungen immer weiter optimiert“, erklärt Uwe Schmitz die umfangreichen Vorbereitungen.

www.husum-bus.de


----------------------------------------------









Weitere Infos



Werbung:



Wir bei....






Partner: