News Blog Husum - Nachrichten




Husum: Mit BISS.: Sprayer-Aktion im HSC-Tunnel

Autor: CIS am 25.10.2017

HSC

Aus weiß wird bunt: Der Fußgängertunnel in der Großstraße - vor der Baustelle des neuen Husum Shopping Centers (HSC) - ist derzeit ziemlich trist. Doch das wird sich bald ändern, denn das städtische Kinder- und Jugendforum BISS. sorgt dafür, dass auf den kahlen weißen Wänden ein buntes Kunstwerk entsteht. Das Material für das Projekt sponsert die HSC GmbH, Kreativität bringen Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren vom BISS. mit, die unter der Leitung von Erzieherin Karin Henn an der dreitägigen Sprayer-Aktion teilnehmen können.

Foto: Stadt Husum / Katrin Henn vom BISS., Peter Cohrs, geschäftsführender HSC-Gesellschafter und Cyriac Albertsen in Aktion.

„Start ist am 1. November. Wer mitmachen möchte, meldet sich an dem Tag ab 11 Uhr im BISS. in der Norderstraße. Wir werden dann gemeinsam Schablonen zum Thema Nordsee entwerfen und anschließend den Tunneln verschönern“, so Katrin Henn. Sie kennt sich mit dem Sprayen aus – in Berlin wirkte sie während ihrer Arbeit beim Stromkastenstyling mit.

 

Die Husumer Aktion umfasst etwa einhundert Quadratmeter Fläche. Der Anfang ist bereits gemacht, denn Katrin Henn, Cyriac Albertsen, Mitarbeiter bei CJ Schmidt, und Peter Cohrs, geschäftsführender Gesellschafter vom HSC, griffen bereits zu den Farbdosen und sprühten los.

„Es ist ein großartiges Zusammentreffen von der Kinder- und Jugendarbeit und der Notwendigkeit, den Tunnel zu gestalten. Das BISS. hat bei der Gestaltung freie Hand, wir freuen uns auf die Kreativität“, sagte Peter Cohrs. Das Tunnel-Kunstwerk wird etwa eineinhalb Jahre an Ort und Stelle bleiben. Dann sollte das HSC fertig sein.


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:





Weitere Infos


Waldheim Festival Revival - Jetzt Tickets bestellen



Werbung:



Wir bei....






Partner: