News Blog Husum - Nachrichten




New energy - Ab 16. März schaut man in Husum wieder in die Zukunft

Autor: CIS am 05.03.2017

new energy

Die 14. Auflage der Messe rund um die Erneuerbaren Energien bietet neben viel Wissenswertem vor allem auch Vergnügen für alle kleinen und großen Besucher, denn die Energiewende soll ja schließlich auch Spaß machen. Sofort fällt jedem Messebesucher vor der Husumer Eingangshalle die Outdoor-Teststrecke für die unterschiedlichsten E-Mobile ins Auge.

Foto: Mario De Mattia

Hier heißt es, nicht nur gucken, sondern Probe fahren und sich ein eigenes Bild machen vom Fahrkomfort der zukunftsweisenden Technik. Vom Familienauto bis zum Sportwagen, von Renault über BMW bis hin zum Tesla Roadster ist für jeden Autofan etwas dabei. Inzwischen gibt es immer mehr Anhänger dieser umweltfreundlichen Beförderungsmittel und wie um das zu beweisen, werden sich gleich 50 E-Mobile von Enge-Sande, Flensburg, Nordstrand, Heide, Schleswig und Kiel zu einer Sternfahrt nach Husum aufmachen. Treffpunkt ist die Husumer Innenstadt, wo die frisch gekürte Krokusblütenkönigin abgeholt und zur New Energy Husum eskortiert wird. Am Sonnabend, den 18. März, wird die bunte Gesellschaft mittags auf dem Messegelände eintreffen. Anschließend wird ihre Majestät über die Eindrücke ihrer ersten Elektro-Fahrt berichten.

Doch auch in den Hallen wartet jede Menge Aktion auf die Familien. Auf dem Indoor-Parcours kann man zum Beispiel zwei- und dreirädrige Elektro-Mobile, E-Bikes, Pedelecs, Ninebots und andere Freizeitgeräte ausprobieren. Am Stand von artefact, dem Glücksburger Zentrum für nachhaltige Entwicklung können sich Jungen und Mädchen ab dem 16. März wieder zur Landesmeisterschaft im Solarautorennen anmelden. Seit 2009 organisiert artefact diesen bundesweit einzigartigen Nachwuchswettbewerb, bei dem zehn- bis achtzehnjähriger Kinder und Jugendliche sich im Bau kleiner Solarfahrzeuge messen. Auch am Stand von artefact: zahlreiche Informationen für Schüler und Lehrer vom freiwilligen ökologischen Jahr in Afrika bis zum coolen Wandertags-Projekt.

Erstmals auf der New Energy Husum präsentieren Studierende der Kieler Hochschulen ihr interdisziplinäres Projekt Raceyard, bei dem die jungen Leute einen einsitzigen Rennwagen mit Elektroantrieb entwickeln, konstruieren und bauen, um damit am weltweiten Konstruktions-wettbewerb der Formula Student teilnehmen zu können. Über das seit mehreren Jahren laufende

Projekt informieren die Studenten gern ausführlich und zeigen Details ihrer Konstruktion an einem Vorführwagen auf ihrer Ausstellungsfläche. Mehrmals täglich veranstalten sie aber auch Showfahrten mit ihren flotten Flitzern im Außengelände. Ein echter Hingucker! Es wird die Besucher in Erstaunen versetzen, was mit Elektroantrieb inzwischen so alles geht.

Viel kompaktes und praxisnahes Wissen wird in zahlreichen Vorträgen in den Foren und an den Ständen vermittelt und ein Gewinnspiel darf natürlich auch nicht fehlen. Im Forumsbereich des Branchenverbandes watt_2.0 gibt es als Hauptpreis sogar ein GP JOULE-E-Bike im Wert von € 2.890 zu gewinnen. Teilnahmekarten werden auf der Messe verteilt; die Ziehung des Gewinners findet am Sonntag um 14:30 Uhr auf dem Branchentreff von watt_2.0 im Forumsbereich statt.

Die New Energy ist von Donnerstag bis Sonnabend jeweils von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet fünf Euro. Kinder bis einschließlich dem 14. Lebensjahr haben freien Eintritt. Der Preis beinhaltet auch den kostenfreien Shuttle-Service zum Krokusblütenfest Husum und zum verkaufsoffenen Sonntag in der Husumer Innenstadt am Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. März.

Weitere Informationen unter new-energy.de


----------------------------------------------

Weitere Infos


Werbung:



Wir bei....






Partner: