News Blog Husum - Nachrichten




Barrierefreier Husumer Weihnachtsmarkt – Test bestanden

Autor: CIS am 08.12.2016

weihnachten

Der Weihnachtsmarkt rund um die Tine erfreut sich großer Beliebtheit bei allen Generationen. Damit dort auch wirklich alle die Vorweihnachtszeit in vollen Zügen genießen können, hat Hans Böttcher alljährlich sein Auge auf viele Dinge gerichtet, die anderen sicherlich gar nicht auffallen.

Foto: Schausteller Jerome Harder (vorne) war sofort zur Stelle, als Hans Böttcher, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen der Stadt Husum (li.), auf dem Husumer Weihnachtmarkt etwa zu bemängeln hatte. Foto: Stadt Husum

So auch in diesem Jahr. Der städtische Beauftragte für Menschen mit Behinderungen traf sich mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes und den Schaustellern direkt vor Ort, um nachzuschauen, ob sich seit vergangenem Jahr in Sachen „Barrierefreiheit“ etwas getan hat. Die Kabelabdeckungen hatte er seinerzeit unter anderem bemängelt, denn diese entpuppten sich an einigen Stellen als Stolperfallen.

Mit seinem Rollstuhl testete er dann auch gleich, ob sie nun wirklich gut befahrbar sind. Sein zufriedenes Gesicht zeigte an, dass die Verantwortlichen seine Einwände ernst genommen und für Abhilfe gesorgt hatten. Sein Tipp an die Rollstuhlfahrer: „Man muss die richtige Fahrtechnik anwenden und zwar die großen Räder zuerst auf die Abdeckungen lenken, weil man etwas Schwung benötigt.“

Allerdings fiel ihm während der Tour über den Markt auf, dass gelbe Streifen auf einer Abdeckung fehlten. Für Schausteller Jerome Harder kein Problem: Er holte umgehend eine Rolle gelben Klebestreifen und hatte damit sofort die Lösung parat.

Die Bordsteinüberbrückung, eine Spezialanfertigung aus Husum, fand Hans Böttcher sehr gelungen. „Der Kontrast zum Kopfsteinpflaster ist sehr gut, für Menschen mit wenig Sehkraft ein wichtiger Punkt.“

Das Wort „Wow“ hörte man spontan von ihm, als er in das neue barrierefreie WC fuhr. „An so etwas Schickes habe ich gar nicht gedacht. Das Ding ist wirklich gut, sogar mit einem Spiegel, in dem ich mich sehen kann.“ Seine Freude über die neue Errungenschaft teilten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und die Schausteller.

„Wir möchten, dass sich alle Gäste auf dem Weihnachtsmarkt wohlfühlen und strengen uns deshalb gemeinsam mit den Schaustellern an, immer besser zu werden“, so Karl-Friedrich Bumb vom Ordnungsamt.

Fazit von Hans Böttcher: „Es gibt wieder deutliche Verbesserungen und dafür bin ich allen Beteiligten sehr dankbar. Ich empfehle jedem, den Husumer Weihnachtsmarkt zu besuchen, denn alle Verantwortlichen haben sich große Mühe gegeben, die Gegebenheiten barrierefrei zu gestalten.“

In Absprache mit dem Ordnungsamt haben die Schausteller dafür viel Geld investiert, denn die Zufriedenheit aller Gäste steht für sie stets im Mittelpunkt.


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:





Weitere Infos


Werbung:



Wir bei....






Partner: