News Blog Husum - Nachrichten




Vortrag in Husum über den Einsatz der Bundeswehr in Mali

Autor: CIS am 28.06.2016

Mali

Blick nach Husum: Soldatinnen und Soldaten marschieren mit schwerem Gepäck, Fahrzeugkolonnen von gepanzerten Fahrzeugen und militärischem Gerät fahren in Richtung Truppenübungsplatz, selbst in der Innenstadt trifft man regelmäßig auf Uniformen.

Foto: Bei der Überwachung der Einflugschneise des Flughafens von Goa (Foto: Bundeswehr/Nicole Griebel).

In Flecktarn, im schicken Dienstanzug oder auch in ziviler Kleidung prägen die in Husum stationierten Soldatinnen und Soldaten das Stadtbild. Im Gegensatz zu den alltäglichen Eindrücken erfahren die Bürgerinnen und Bürger allerdings nur wenig über die zahlreichen Einsatzgebiete, in denen auch Husumer Soldatinnen und Soldaten stationiert sind.

Da die Garnisonsstadt Husum gute Verbindungen zum Flugabwehrraketengeschwader 1 und zum Spezialpionierregiment 164 „Nordfriesland“ hält, soll die interessierte Öffentlichkeit auch über die Einsatzorte informiert werden.

Gemeinsam mit Hauptmann Danny Greulich, Jugendoffizier und Referent der Sicherheitspolitik, lädt Bürgermeister Uwe Schmitz daher am

Donnerstag, 7. Juli 2016, um 19 Uhr,

zu einem Vortrag ins Husumer Rathaus (Ratssaal) ein. Im Mittelpunkt steht dabei das westafrikanische Mali, wo derzeit 735 deutsche Soldatinnen und Soldaten eingesetzt sind. Darunter auch aus Husum, dem zweitgrößten Standort der Bundeswehr in Schleswig-Holstein.

Sie beteiligen sich in Mali sowohl im Süden als auch im Norden des Landes an den Einsätzen EUTM Mali und MINUSMA.

EUTM Mali steht für European Training Mission und ist eine multinationale Ausbildungsmission der Europäischen Union mit Hauptquartier in Bamako. Die Mission zielt darauf ab, den malischen Streitkräften eine militärische Grundlagenausbildung und Beratung zu vermitteln. Das malische Militär soll auf diesem Wege befähigt werden, die Stabilisierung des Landes in eigener Verantwortung wieder voranzubringen.

MINUSMA steht für Multidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali. Zu den Kernaufgaben dieser Mission gehört, die Vereinbarungen zur Waffenruhe und die vertrauensbildenden Maßnahmen zwischen den Konfliktparteien sowie die Umsetzung des Friedensabkommens zu unterstützen und die Sicherheit, Stabilisierung sowie den Schutz von Zivilpersonen zu fördern. Außerdem sollen der politische Dialog und die nationale Aussöhnung, die Wiederherstellung der staatlichen Autorität im gesamten Land, der Wiederaufbau des malischen Sicherheitssektors, der Schutz der Menschenrechte und der humanitären Hilfe, die Sicherheit des Personals der Vereinten Nationen sowie die Erhaltung des Kulturguts unterstützt werden.

Hauptmann Greulich wird gemeinsam mit einem Kameraden, der mehrere Monate im Norden Malis (MINUSMA) eingesetzt war, in etwa eineinhalb Stunden anhand von Fotos, Videos und persönlichen Eindrücken das Einsatzland Mali vorstellen und sich anschließend den Fragen aus dem Publikum widmen.

Für Bürgermeister Uwe Schmitz eine wichtige Veranstaltung. „Gemeinsam mit der Bundeswehr möchten wir auf diesem Wege Einblicke in die Arbeit der in Husum stationierten Soldatinnen und Soldaten geben und somit der Öffentlichkeit einen Blick hinter die Kulissen gewähren.“

Info: Die einstige Vorzeige-Demokratie Mali befindet sich nach einem Militärputsch, bewaffneten Unruhen und dem Vormarsch militanter Islamisten aus dem Norden seit 2012 in einer schweren Krise. 2013 beschloss der deutsche Bundestag erstmals die Entsendung deutscher Soldatinnen und Soldaten zur Beteiligung an den beiden Einsätzen EUTM Mali und MINUSMA. Das Land hat in letzter Zeit zwar Fortschritte im Friedensprozess gemacht, befindet sich aber noch immer in einer anfälligen Stabilisierungsphase.


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto:





Weitere Infos


Werbung:



Wir bei....






Partner: