Husum Online


 STARTSEITE



Anzeige:






Vergleich von Kreuzfahrten durch die Nord- und Ostsee

Die schönsten Ziele Nordeuropas lassen sich mittels einer Kreuzfahrt durch die Nord- oder Ostsee entdecken. Diese können heutzutage sowohl im Reisebüro oder auf Kreuzfahrt Portalen im Internet gebucht werden. Hierzu zählt z.B. Dreamlines.de.

Im Winter 1891 machte sich die Augusta Victoria als erstes Schiff überhaupt mit knapp 240 Passagieren auf den Weg zu einer Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Solche Reisen waren anfänglich sehr kostspielig und zunächst nur auf die südlichen Gefilde beschränkt. Heutzutage werden bei Hochsee- oder Flusskreuzfahrten alle erdenklichen Ziele angesteuert. Abgestimmt auf die unterschiedlichen Interessen und den jeweiligen Geldbeutel kann die Dauer einer Kreuzfahrt zwischen 2 und 150 Tagen betragen.

Kreuzfahrten durch die Nord- und Ostsee erfreuen sich bei deutschen Touristen immer größerer Beliebtheit, weil ein solcher Urlaub mit einer unkomplizierten An- und Abreise verbunden ist. Der Urlaub kann bequem von Hamburg, Kiel oder auch Warnemünde aus begonnen werden und endet in den meisten Fällen dort auch wieder. Die Ziele und Attraktionen beider Schiffsreisen liegen in Nordeuropa. Ob jeden Tag ein Hafen angelaufen wird, ist abhängig von der Entfernung der einzelnen Ziele sowie der Dauer der Reise.






Die Ostsee, die auch als Baltisches Meer bekannt ist, ist ein Binnenmeer und lediglich durch eine Meerenge sowie den Nord-Ostsee-Kanal mit der Nordsee verbunden. Neben Deutschland liegen unter anderem auch Schweden, Finnland, Litauen, Polen sowie Lettland an der Ostsee. Bei den unterschiedlichen Routen einer Ostseekreuzfahrt sind die häufigsten Zielhäfen Kopenhagen, Tallinn und am östlichsten Punkt der Ostsee St. Petersburg. Eine Ostseekreuzfahrt muss sich aber nicht allein auf dieses Meer beschränken, weshalb weitere beliebte Ziele das norwegische Bergen und der berühmte Geirangerfjord sind. Hierfür gibt es Angebote von MSC Kreuzfahrten auf www.dreamlines.de.

Die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantiks und zählt zu einer der am dichtesten befahrenen Schifffahrtsregion der Welt, obwohl sie für Untiefen und Sturmfluten berüchtigt ist. Auf einer Nordseekreuzfahrt wird meistens der Ärmelkanal durchquert. Als Ziele für Landgänge bieten sich Dover, London sowie die Insel Guernsey an. In den Niederlanden befindet sich mit Rotterdam der größte Hafen der Welt. Norwegen lockt vor allem mit seinen vielen Fjorden und der schönen Stadt Oslo.








Tipps