Titel Grafik
   STARTSEITE Husum Online    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Artikel suchen    Husum von A-Z    Ferienwohnungen

Husum aktuell

  HOMEPAGE






urlpoint  Speicher Husum































17. bis 22. Oktober 2005

Soli-Woche für das Frauenhaus in Tartu / Estland

Spätestens seit der Einführung der Tschernobyl-Soli-Partys wissen wir, dass Solidarität Spaß machen kann. In Kooperation mit der Malerin Gesche Paysen, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Husum, Britta Rudolph und Constanze Koch, Geschäftsführerin des Speicher Husum e.V. entstand die Idee, mit einer Bunten Woche Geld für das erste Frauenhaus in Estland zu sammeln. Der Kontakt zwischen dem Frauenhaus in Tartu und Nordfriesland besteht seit dessen Gründung im Jahr 2002.
Alle unten angeführten Veranstaltungen finden im Speicher Husum e.V. statt.

Die Bunte Woche startet am Montag, 17.10.05 mit einer Bilderausstellung von Gesche Paysen, Ute Thiess und Elena Steinke. Ebenfalls stellt die Töpferin Marie Akke-Vriesema ihre Arbeiten aus. Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag, 21.10.05 täglich von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Es wird kein Eintritt erhoben. Wir freuen uns aber über Spenden.

Am Montag, den 17.10. sind alle interessierten Frauen in der Zeit von 19.00 – 22.00 Uhr herzlich eingeladen, sich unter Anleitung der vier Künstlerinnen mit dem Thema „Frauen stellen Frauen dar“ auseinander zu setzen. Es werden verschiedene Maltechniken angeboten und in die Kunst des Töpferns eingeführt. Die Teilnahmegebühr von 5,- € geht komplett als Spende an das estnische Frauenhaus. Darüber hinaus entstehen Materialkosten von 5,- €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei der Volxkücheam Donnerstag (20.10.) wird einestnisches Gericht auf dem Speiseplan stehen. Die Ausstellung kann von 9.00 bis 20.00 Uhr besucht werden.

Freitag (21.10.) wird sich der Speicher um 20.00 Uhr in ein Auktionshaus a la Sotheby`s verwandeln. Wir freuen uns sehr, Herrn Jakobs, bekannt durch die Fundsachenversteigerungen im Rathaus, für diesen Abend gewonnen zu haben. Er wird in bekannter Art ca. 35 Exponate der ausstellenden Künstlerinnen meistbietend unter das Volk bringen.

Am Samstag (22.10.) wird ab 20.30 Uhr getanzt: Zunächst mit dem Katja Kursawe Quintett und anschließend bei der Soli-Party mit DJane Renate.



Wir bedanken uns im Namen des Frauenhauses ganz herzlich bei allen, die diese
Projektwoche finanziell und ideell unterstützen:
(Stand Drucklegung des Flyers 12.09.05)

=> Die Künstlerinnen stellen einen Teil der Verkaufserlöse ihrer Arbeiten zur
Verfügung und den Gewinn abzügl. der Selbstkosten aus der Versteigerung
=> Das Katja Kursawe Quintett verzichtet auf 1,- € jeder verkauften
Eintrittskarte
=> DJane Renate legt unentgeltlich die Musik auf
=> Die Eintrittsgelder für die Soliparty werden vom Speicher gespendet
=> Pastor Friedrich Mörs von St. Marien zu Husum wird in seiner
Marktandacht in der Marienkirche am Donnerstag und im
Sonntagsgottesdienst jeweils um 10.00 Uhr die Gedanken in Richtung
Estland lenken und die Kollekte für das Frauenhaus erbitten
=> Herr Jakobs übernimmt die Bilderversteigerung
=> Die Schlossbuchhandlung Husum spendet einen Betrag
=> Die Druckerei Lempfert in Bredstedt übernimmt die Druckkosten für die
Werbeposter
=> Die BesucherInnen der Veranstaltungen füllen die Spendendose mit
vielen Spendengeldern
=> und nicht zuletzt werden die ehrenamtlichen Mitglieder vom Speicher und
die „Jungs“ mit ihren Um- und Aufräumungsarbeiten die Projektwoche
begleiten