nordfriesland online magazine
Die Orientierung in unserem Online-Magazin verloren? Dann helfen wir hier weiter!
Husum Titel

Grafik HOMEPAGE

Grafik HUSUM INFO

Grafik SOZIALES

Grafik GESUNDHEIT

Grafik KULTUR

Grafik URLAUB

Grafik WIRTSCHAFT

Grafik COMMUNITY

Grafik IMPRESSUM

Grafik ARTIKEL SUCHEN

GrafikHUSUM von A-Z

New Energy Husum bietet gute Aussichten Info

Solarindustrie: Jährliches Wachstum um mehr als 50 Prozent



Basel (pte, 12. Aug 2004 13:10) -
Mehr als eine Mrd. Euro ist in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland in den Aufbau von neuen Zell und Modulproduktionskapazitäten investiert worden. Für die deutschen Hersteller im Bereich Photovoltaik wird 2004 zum Rekordjahr. Bereits nach dem ersten Halbjahr ist abzusehen, dass der Markt dieses Jahr mehr als 50 Prozent wachsen wird, besagt die aktuelle Solar-Studie der Bank Sarasin. www.sarasin.ch

Im Januar trat das Photovoltaik-Vorschaltgesetz in Kraft und ermöglichte den Übergang zu dem seit 1. August rechtskräftigen, novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Die vom EEG geforderte jährliche Kostensenkung von fünf Prozent sollte dieses Jahr problemlos erreicht werden. Das Marktwachstum im Halbjahr 2004 zeigt, dass Investoren auf umweltfreundliche und moderne Technologien setzen. Damit rechen sich Solarstromanlagen in Zukunft allein schon durch die großzügige Einspeisevergütung. Ende 2005 ist durch weitere Investitionsentscheidungen mit einem zusätzlichen Kapazitätsausbau zu rechnen.

Das weltweite Wachstum des diesjährigen Photovoltaikmarktes erreicht voraussichtlich eine Größenordnung von 33 Prozent. Dies entspricht einer Zellproduktion von rund einem Gigawatt. Vergleicht man die Produktionszahlen der deutschen Modulhersteller mit der in Deutschland tatsächlich installierten Photovoltaikleistung, zeigt sich, dass 2003 noch rund die Hälfte installierten Solarmodule importiert wurde. Derzeit wachsen die Kapazitäten der deutschen Hersteller allerdings stärker als der heimische Markt, was auf die Hinzugewinnung von Marktanteilen im In- und Ausland deutet.

Die Sarasin-Prognosen zeigen, dass bereits im Jahre 2006 ein deutlicher Überhang der deutschen Produktion gegenüber der installierten Leistung zu erwarten ist. Aufgrund der Ausbaupläne der deutschen Modulhersteller erwartet die Bank Sarasin in den nächsten drei Jahren einen Anstieg der Produktionskapazitäten von 135 Megawatt letzten Jahres auf rund 500 Megawatt (Ende 2006). Die Modulproduktion soll im gleichen Zeitraum von 80 Megawatt auf 380 Megawatt zulegen. Bis Ende 2006 dürfte die jährliche Neuinstallation von 150 Megawatt vom letzten Jahr auf 400 Megawatt ansteigen.

Auf europäischer Ebene kann Deutschland sich als Vorreiter beweisen, denn dieanderen europäische Märkte, darunter Spanien, Italien und Frankreich, stehen erst in den Startlöchern, um mit Hilfe von Gesetzen und Vergütungssätzen ein ähnliches Wachstum wie in Deutschland auszulösen. Durch die verlässlichen Förderbedingungen in Deutschland und den Ausbau in anderen Ländern stehen die Weichen im Photovoltaikmarkt bis 2010 weiter auf Wachstum. "Die Auftragsbücher der Modulhersteller sind prall gefüllt", bestätigte Andreas Knörzer, Leiter Sustainable Investments gegenüber der Bank Sarasin. Ab Herbst ist die jährliche Neuauflage der Sarasin-Solarstudie erhältlich.





Lesen Sie auch unseren großen Artikel zur new energy husum 2004


Zurück zur Homepage

concon internet service 2003 - nordfriesland-online magazine


Diese Seite wurde am: 14.10.2004 01:54 aktualisiert.
Hergestellt mit FCM 4.0 -
concon Internet Service 2004 -
Anfragen von Webmastern erwünscht -info@concon.de - Nordfriesland Suchkatalog - Wir freuen uns auf Ihren Besuch - Webdesign Copyright 1998 - 2004