Titel Grafik
   STARTSEITE Husum Online    IMPRESSUM    Werbung bei uns    Email an uns    Weitere Magazine    Artikel suchen    Husum von A-Z    Ferienwohnungen

Husum aktuell

  HOMEPAGE


urlpoint  Fix & Foxi
urlpoint  Kauka Comic


Text: OTS
Foto/GrafiK: obs/Kauka Promedia, Inc



Anzeige:
































Neu ab 25. Oktober 2005

Rolf Kaukas FIX & FOXI sind zurück!


Foto
Auf einer großen Pressekonferenz im Hotel Vier Jahreszeiten in München präsentierte heute Alexandra Kauka das neue FIX & FOXI Comic Magazin. Die Ehefrau des verstorbenen Fix & Foxi Erfinders Rolf Kauka vergab im Frühjahr die Lizenz für das Fix & Foxi Comic Magazin an den Hamburger Tigerpress Verlag. Geführt wird der Verlag von Jan Wickmann, Sohn des G&J Generalbevollmächtigten Rolf Wickmann. Neuer Chefredakteur ist Michael Hopp, der zuvor Zeitschriften, wie Wiener, TV Movie und TV Today als Chefredakteur leitete.

Mit dem neuen Fix & Foxi Comic Magazin kehren die erfolgreichsten deutschen Comic Figuren zurück in das Zeitschriftenregal. Rolf Kauka hatte die beiden Zwillings-Füchse 1953 als Nebenfiguren seiner Zeitschrift "Eulenspiegel" erschaffen. Bald wurden sie die Stars und mit der Ausgabe 29 mit die Zeitschrift in "Fix & Foxi" umbenannt. 750 Millionen Exemplare sind alleine in Deutschland von Fix & Foxi bislang erschienen. Insgesamt 80 verschiedene Comic Figuren erfand Rolf Kauka. Sein Schaffen wurde oft mit dem amerikanischen Zeichner Walt Disney in der Öffentlichkeit verglichen, was ihm aber nicht gefiel, da er sich mehr in der Tradition des Wilhelm Busch sah. Mit dem Spruch "Ich bin fix und foxi" schafften Kauka's Comic Füchse sogar den Sprung in den deutschen Sprachschatz. Aus gesundheitlichen Gründen verkaufte Rolf Kauka 1973 seinen Verlag und zog 1982 mit seiner Frau Alexandra in die USA. Kauka behielt aber weiterhin alle Rechte an seinen Fix & Foxi Figuren und vergab die Lizenz für das Comic Heft an einen badischen Verlag. Schlechte Qualität der Geschichten bewogen Rolf Kauka 1994 das Heft einzustellen. Im Jahre 1999 realisierte er mit der Ravensburger Gruppe eine TV Adaption seiner Comic Reihe "Fix & Foxi", die erfolgreich in 30 Ländern zu sehen war. In Deutschland in der ARD und aktuell im KIKA.

Eine Neuauflage des Comic Heftes durch den Ehapa Verlag scheiterte abermals an der Qualität und Kauka ließ die Lizenz nach drei Ausgaben widerrufen. Im September 2000 verstarb Rolf Kauka. Seine Ehefrau Alexandra Kauka, die bereits seit 20 Jahren als sein Stellvertreter fungierte übernahm die Geschäfte ihres Mannes.

Das neue Fix & Foxi Heft wird mit 64 Seiten monatlich erscheinen und im Handel EUR 1,80 kosten. Ein großer redaktioneller Wissensteil, der vom Comedian Wigald Boning präsentiert wird und rund 40 Seiten neue Fix & Foxi Comics sind der Kern des neuen Comic Heftes. Fix & Foxi, Lupo und die anderen Figuren der Fix & Foxi Familie wurden für das neue Heft modernisiert. Wie bereits in den sechziger Jahren wird das Heft zudem andere Lizenz Comics veröffentlichen. Das obligatorische Spielzeug (Gimmick) ist allerdings neu. Wie Jan Wickmann, Geschäftsführer des Tigerpress Verlages, heute erklärte, ist das ein Muss für Comic Hefte, denn anders erreicht man die Kids von heute nicht mehr.



Fix und Foxi sind wieder da

Foto

Das Vorwort "Liebe Freunde" schreibt in der Tradition ihres Mannes Alexandra Kauka, die auch als Herausgeberin fungiert. "Ich erfülle mit dem Start des neuen Fix & Foxi Comic Magazin eines der letzten großen Wünsche meines Mannes", erklärte heute Alexandra Kauka in München. "Doch schaue ich auch nach vorne", so Alexandra Kauka weiter, "denn 2007 wird ein abendfüllender Zeichentrickfilm mit Fix & Foxi in die Kinos kommen, den Uschi Reich und Peter Zenk (Kinderfilm-Produzenten) von der Bavaria Film Gruppe produzieren." Alexandra Kauka verwieß in Ihrer Erklärung auch auf den lang anhaltenden Erfolg der Kauka Charaktere, wie man auch mit Bussi Bär, dem ersten Spiel- und Vorschulmagazin, sehen könnte. Bussi Bär wäre seit seiner Gründung 1967 der Marktführer im Bereich der Pre-School-Magazine und erscheint inzwischen in über 10 verschiedenen Ländern.

Ergänzend erklärte der Fix & Foxi Chefredakteur Michael Hopp: "Fix & Foxi ist neben Stern, Bild und Micky Maus eine der bekanntesten Medienmarken in Deutschland. Das ist eine Riesenchance - und eine Riesenverantwortung!"

Wie Michael Semrad, Kauka Managing Director, auf der heutigen Pressekonferenz sagte, ist mit der Wiederaufnahme der Kauka Comic Produktion die Kauka Promedia wieder, wie 1973 der frühere Kauka Verlag, einer der größten Produzenten deutscher Comics. Leider würden viele andere Verlage keine deutschen Zeichner publizieren und nur auf ausländisches und leider oft auch billiges Lizenzmaterial veröffentlichen. Dabei gäbe es hier sehr viele talentierte Zeichner, denen aber ein entsprechendes Forum bislang verweigert wurde. Gleichzeitig zum Heftstart würden auch wieder viele Merchandising Produkte, wie DVD, Comic Bücher oder Plüschfiguren wieder im Handel erhältlich sein.

Welche Ziehgruppen das neue Fix & Foxi Comic Magazin erreichen möchte, erklärte Michael Hopp: "Fix & Foxi ist die einzige Marke im Kindermarkt, der man ein General-Interest-Konzept für 6 - 13jährige abnimmt. Wir sind kein Nischentitel - wie Mangas oder Prinzessinnenzeitschriften."

Das neue Fix & Foxi Comic Magazin startet mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren und ist ab dem 25. Oktober 2005 überall im Zeitschriftenhandel erhältlich. Natürlich sind Fix und Foxi auch im Internet unter www.fixundfoxi.de vertreten. Das gesamte Kauka Comic Universum unter www.kauka.de.