Informationen zur Europawahl Nordfriesland

Europawahl - natürlich auch im Norden


Am 13. Juni 2004 ist es so weit. Turnusmäßig findet an diesem Sonntag in Deutschland die Wahl zum Europäischen Parlament (EP) statt. Gewählt werden die 99 deutschen Abgeordneten für das Europäische Parlament der 6. Wahlperiode von 2004 bis 2009. Die Europawahl 2004 ist eine historische Wahl, denn an dieser Wahl nehmen neben den 15 "alten" Mitgliedsländern der Europäischen Union erstmals die am 1. Mai 2004 der EU beigetretenen 10 "neuen" Mitgliedsländer teil.

Und darum sollten Sie wählen gehen:
Immer mehr Gesetze, die "in Brüssel" beschlossen werden, haben unmittelbare Auswirkungen auf jede Bürgerin und jeden Bürger.

Europa braucht eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP).

Die Erweiterung der Europäischen Union beginnt in 2004 und wird Europa nachhaltig verändern.

Das "Europa der Regionen verleiht jeder Region ihre eigene Stimme und betont die Vielfältigkeit der Gemeinschaft.

BRIEFWAHL:
Da sollten Sie sich beeilen. Wenn Sie z.B. am 13. Juni in Urlaub sind oder andersweitig verhindert, kommt auch die Briefwahl in Frage:
Dazu die "amtliche" Stellungsnahme:
Wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist, am 13. Juni aber nicht an seinem Wohnort zur Wahl gehen kann, hat noch bis 11. Juni die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen. Als "wichtiger Grund", der zur Wahl per Brief berechtigt, gelten beruflich bedingte Auslandsaufenthalte, aber auch Urlaubsreisen, Krankheit, hohes Alter und Gebrechlichkeit. Für die Briefwahl muss ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Auf der amtlichen Wahlbenachrichtigung, die der Wähler zugesandt bekommt, ist einen entsprechenden Antrag aufgedruckt , der nur ausgefüllt und an das örtliche Wahlamt abgeschickt werden muss. Per Post erhält man dann die nötigen Unterlagen. Diese können im zuständigen Wahlamt bis Freitag vor der Wahl 18:00 Uhr beantragt und abgegeben werden.

Selbst wer in letzter Minute schwer krank wird, muss auf sein Wahlrecht nicht verzichten. In diesem Ausnahmefall kann die Briefwahl noch am Wahltag bis 15 Uhr beantragt werden - allerdings nur wenn ein ärztliches Attest vorgelegt wird.

WIE ZUM WAHLLOKAL KOMMEN?
Meist sind die nicht weit weg, also zu Fuss. Ihr zuständiges Wahllokal finden Sie auf der Wahlbenachrichtigung. Sind Sie aber z.B. gehbehindert, so können Sie auch mit einem Fahrdienst zum Wahllokal kommen. In der Regelhaben Ihre örtlichen Parteien Fahrdienste oder auch die Gemeinde richtet so einen Fahrdienst ein. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig in Ihrem Ort. Vielleicht finden Sie auch dementsprechende Hinweise in der tageszeitung oder auf ihren örtlichen Webseiten.

So, und nun aber kräftig gewählt!





Info des Kreises Nordfriesland

Homepage zur Europawahl

Weitere Homepage zur Wahl






Zurück zur Homepage

concon internet service 2003 - nordfriesland-online magazine


Diese Seite wurde am: 6.06.2004 21:59 aktualisiert.
Hergestellt mit FCM 4.0 -
concon Internet Service 2004 -
Anfragen von Webmastern erwünscht -info@concon.de Links zu unserer Partner-Seiten: flensburg-szene.de - immobilien-markt-nordfriesland - schleswig-szene - Partout-Online - Besuchen Sie doch auch einmal diese Seiten - Husum-Online - Bredstedt-Online - Westerland-Online - Niebüll-Online - Inseln-Online - St. Peter-Ording - Openairs und Festival - Nordfriesland Suchkatalog - Wir freuen uns auf Ihren Besuch - Webdesign Copyright 1998 - 2004