Husum aktuell


  HOMEPAGE





Anzeige:































Vorteile für die Anreise mit dem eigenen Auto

Urlaubsantritt mit dem eigenen Auto?


Foto: Urlaubsantritt mit dem eigenen Auto?

Insbesondere bei Urlaubszielen, die sich in relativer Nähe befinden, überlegen sich viele Reisende, einfach mit dem Auto anzureisen. Die Anreise mit dem Auto kann durchaus stressig werden, doch wenn den Privatwagen im Urlaub dabei zu haben, hat zudem auch viele Vorteile.

Vorteile für die Anreise mit dem eigenen Auto

 

  • Ein definitiver Vorteil, wenn man mit dem eigenen Auto anreist, ist die Flexibilität. Insbesondere beim Campingurlaub kann man so schnell von einem Ort zum nächsten fahren und dort bleiben, wo es einem gefällt. Man ist mobil unterwegs und kann vor schlechtem Wetter flüchten.

  • Eine Kostenersparnis trifft zu, wenn mehrere Leute mit dem Auto in den Urlaub fahren. Die geteilten Spritkosten sind meist günstiger als so manche Tickets für Bahn und Bus.

  • Praktische Gründe hat es außerdem, wenn man Urlaub in einem Ferienhaus macht, das sich weiter außerhalb des Zentrums befindet. So werden Einkäufe und spontane Trips sehr viel leichter zu bewältigen.

  • Viele Reisende haben durch das eigene Autofahren ein erhöhtes Sicherheitsgefühl. Sie geben die Verantwortung des Fahrens nicht ab, sondern bleiben selbst hinter dem Steuer. Das Gleiche gilt auch für das Reisegepäck. Im eigenen Wagen ist es besser aufgehoben als bei der Gepäckabgabe am Flughafen, wo schon so einige Koffer verschwunden sind.

  • Wer Angst hat, auf Reisen besonders in großen Städten keine Parkplätze zu finden, der kann beruhigt sein. Anbieter wie apcoa.de bieten ein dichtes Netz an Parkmöglichkeiten, so dass man selbst in großen Städten oder abgelegenen Gegenden seinen Wagen sicher abstellen kann.

 



Vieles spricht auch gegen den Privatwagen

Vieles spricht auch gegen den Privatwagen

Auf der anderen Seite gibt es auch reichlich Argumente, die gegen die Anreise mit dem Privatwagen sprechen.

 

  • Kostenpunkt: Sprit wird teurer, Bus- und Bahnverbindungen bleiben dagegen konstant beziehungsweise bringen mit speziellen Angeboten immer mehr Autofahrer dazu, auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen. Auch eine Anreise mit dem Flugzeug wird durch einige Billigfluggesellschaften rapide vergünstigt.

  • Befindet sich das Urlaubsziel in touristischen Orten, so kann man sehr stark davon ausgehen, dass eine Autovermietung durch regional ansässige Firmen vorhanden ist. So kann man dementsprechend planen und sich dann ein Auto leihen, wenn es tatsächlich gebraucht wird.

  • Viele Touristen, die beispielsweise mit der Fähre weiterfahren, um ihr letztendliches Ziel zu erreichen, argumentieren, dass es günstiger wäre, das Auto mit nach Amrum (oder vergleichbare Orte) zu nehmen, anstatt es am Hafen stehen zu lassen. Allerdings wird auch hier durch einige Unternehmen wie beispielsweise Apcoa das Mieten eines Parkplatzes zu fairen Preisen angeboten. Diese befinden sich dann meistens in der Nähe eines Flughafens oder Hafens.

  • Wer mit dem eigenen Auto ins Ausland fährt, muss außerdem damit rechnen, dass eine andere Verkehrsordnung gilt - dies kann insbesondere beim Falschparken zu teuren Bußgeldern führen.

  • Daran anschließend sollte vor dem Urlaubsantritt auch noch mal die Kfz-Versicherung geprüft werden, ob diese für einen Unfall im Ausland haftet.

 

Letztendlich hängt es tatsächlich immer davon ab, wo die Reise hingehen soll. Städtereisen oder Kurztrips innerhalb Deutschlands sind in jedem Fall mit dem Auto machbar. Insbesondere auch Sporturlaube, bei denen sperriges Gepäck dabei ist. Für weiter entfernte Ziele empfiehlt es sich jedoch, auf eine andere Weise anzureisen. Ein Auto vor Ort zu mieten ist immer noch eine Alternative, die ein wenig Flexibilität gewährleistet.