REpower 5M:
Erfolgreiche Offshore-Premiere



Hamburg/Nigg (iwr-pressedienst) - Erfolgreiche Offshore-Premiere für die REpower Systems AG (Prime Standard, WKN 617703): Erstmals ist eine Windenergieanlage des Typs REpower 5M auf offener See aufgestellt worden. In der schottischen Nordsee, im Meeresarm Moray Firth, wurde gerade die erste von insgesamt zwei Anlagen für die Demonstrations-Windfarm „Beatrice“ auf eine Gitterstruktur gesetzt, die in 44 Meter Wassertiefe auf dem Meeresboden verankert ist. Noch nie zuvor wurden Windkraftanlagen in derart tiefem Wasser aufgestellt, zudem ist die 5M die zurzeit weltweit größte Anlage im Meer. Ein Schwimmkran hatte zuvor die mehr als 900 Tonnen schwere Anlage 25 Kilometer vom Hafenort Nigg auf das offene Meer geschleppt. Dort sollen in Kürze die zwei 5M Windenergieanlagen an die Netzanbindung der Ölplattform „Beatrice Alpha“ angeschlossen und in Betrieb genommen werden.

Der Countdown lief seit Juli: Die in Bremerhaven gebauten Maschinenhäuser der 5M hatten den schottischen Hafen Nigg per Frachtschiff erreicht. Nacheinander wurden dort die je 59 Meter hohen Türme, die Gondeln und Rotoren der Anlagen montiert. Parallel wurden die Jacketstrukturen mit Pfählen im Meeresboden verankert. Nach der Fertigstellung der ersten 5M mussten noch günstige Wetterbedingungen abgewartet werden, da mit der erstmaligen Errichtung in der Nordsee kein Risiko eingegangen werden sollte.




Über REpower:

Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 1,5 bis 5 Megawatt und Rotordurchmessern von 70 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfriesland) und Trampe (Brandenburg) gefertigt.

 

  HUSUM ONLINE

  ÜBERBLICK ERNEUERB. E.


  REpower

Anzeige:















Text: RePower /
Foto: RePower

Erstmalige Errichtung einer REpower-Windenergieanlage auf See



Foto: REpower

„Wir sind sehr stolz, dass die Offshore-Premiere geglückt ist“, freut sich der REpower-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Fritz Vahrenholt. „Das Demonstrationsprojekt ‚Beatrice’ unseres Kunden Talisman Energy, zu dem wir exklusiv die Anlagen liefern, ist ein Riesenschritt für die Entwicklung der 5M und der Offshore-Windenergie. Ein großes Lob geht an unser Offshore-Team, das alles dafür getan hat, damit die erste Aufstellung reibungslos über die Bühne gehen konnte.“

Die erfolgreiche Offshore-Installation ist vorläufiger Höhepunkt einer Entwicklung, die vor mehreren Jahren ihren Anfang nahm: Ausgehend von den günstigen Bedingungen für die Windenergienutzung auf See – größere Flächen, höhere Windgeschwindigkeiten sowie weniger Turbulenz als an Land - hatte REpower mit der Entwicklung einer leistungsstarken 5-Megawatt-Anlage begonnen. Der 5M-Prototyp läuft seit Ende 2004 in Brunsbüttel/Schleswig-Holstein.






Mit rund 700 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 1.400 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in Japan, China oder Australien vertreten.


Informationen zu
Erneuerbare Energien